PRP-Behandlung

Auch bekannt als “Dracula-Therapie” wird sie in der Ästhetik zur Hautstraffung und Hauterneuerung im Gesicht, aber auch am Dekolleté und an den Händen angewandt. Die Haut regeneriert, langfristig wird ein Volumenaufbau erzielt, Falten werden reduziert, das Hautbild verbessert sich. PRP ist die Abkürzung für platelet rich plasma (dt:  Blutplättchen-reiches Plasma). Dieses Plasma wird aus dem Patientenblut gewonnen. Dazu wird Ihnen ca. 20 ml venöses Blut abgenommen, in einem speziellen Verfahren aufbereitet und mit einer feinen Nadel in die gewünschten Regionen injiziert. Im Vergleich zu anderen Fillern  regt PRP die Zellerneuerung und den Hautaufbau an. Im PRP sind zahlreiche Wachstumsfaktoren enthalten, die die Produktion von Kollagen und Elastin  und somit die Hautregeneration unterstützen.

Neben dem bekannten Einsatz als „Vampir-Lifting“ ist die PRP-Behandlung sehr wirksam bei drohendem Haarausfall. Die Haarwurzeln können durch die im PRP enthaltenen Wachstumsfaktoren stimuliert werden. Auch in Bereichen der Medizin, wie z.B. Orthopädie  wird die PRP-Behandlung erfolgreich angewendet.

Preis auf Anfrage